Home / Integrationskurs gastronomische Berufe

Integrationskurs gastronomische Berufe

Allgemeines zum Kurs:

Der Integrationskurs Gastronomie bietet den Teilnehmern die Chance, sich bei einer zweijährigen Laufzeit erst sechs Monate vor Kursende zu entscheiden, in welchem der vier gastronomischen Berufsbilder Restaurantfachmann, Hotelfachmann, Koch oder Veranstaltungskaufmann sie ihre Prüfung ablegen möchten. Dies dient dazu, ihre Talente zum richtigen Abschluss zu leiten. Dabei erhöht sich sowohl die Erfolgsquote, als auch ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Dieses innovative Konzept stellt zudem sicher, dass die Teilnehmer durch die gemeinsame Lernzeit ein größeres Verständnis für die Gastronomie im Allgemeinen erlangen und dementsprechend später im Beruf besser zu integrieren sind.

Inhalte:

Im Grund-/Basiskurs werden unter anderem folgende allgemeine gastronomische Inhalte vermittelt:

  • Empfangen und Betreuen von Gästen
  • Verkauf von Speisen und Getränken
  • Umgang mit Gästen, Beratung und Verkauf
  • Führen einer Servicestation
  • Organisation von Serviceabläufen
  • Veranstaltungen und Festlichkeiten planen und durchführen
  • Warenwirtschaft
  • Zubereitung von Getränken und kleinen Speisen

In der Spezialisierung werden dann die jeweiligen Inhalte entsprechend des gewünschten Zielberufes vermittelt!

Vorraussetzungen:

Der Integrationskurs Gastronomisch richtet sich in erster Linie an Personen, die sich bisher nicht am ersten Arbeitsmarkt etablieren konnten.

Dies kann unterschiedliche Gründe haben, z.B.:

Dass sie aufgrund mangelnder Bildung und Ausbildung noch keine Ausbildung gefunden haben, oder weil sie aus fernen Ländern zuzogen, ihre bisher ausgeübte Tätigkeit hier keine Anerkennung findet, sie aber über grundlegende Deutschkenntnisse verfügen (A2) und sich nun eine neue Grundlage ihrer Existenz verschaffen wollen.